Erstkommunion 2021

 

Thema der Erstkommunion 2021 «Zäme of em Wäg»

Zäme met Jesus witergo

Am spätsommerlichen Wochenende vom 11./12. September, durften 73 Kinder zum Motto «Zäme of em Wäg» ihre Erstkommunionen feiern. Nach einer langen, gemeinsamen Vorbereitungszeit war die Vorfreude auf das Ziel Erstkommunion sehr gross!

Erwartungsvoll, aufgeregt und gespannt zogen die Kinder, begleitet von den festlichen Klängen der Rohrmattmusik, vom Pfarreizentrum Maria von Magdala zur Pfarrkirche. Der Weg zur Erstkommunion war sicher für alle ein schöner und gefreuter Weg. Aber gerade in dieser Zeit erfahren wir immer wieder, dass es auch mühsame und schwierige Wege gibt. Ein sicherer Wegweiser hilft uns bei der Orientierung und gibt uns Halt und Sicherheit. Die vielen Wegweiser in der Kirche, z. B: Freunde, Familie, Glück, Frieden mögen für das Leben miteinander wegweisend sein. Schon die Freunde Jesu wurden auf dem Weg nach Emmaus überrascht und mussten improvisieren.
Auch wir müssen auf unserem Lebensweg immer wieder nach Lösungen suchen, improvisieren und das Beste daraus machen. Diese hoffnungsvollen Gedanken richtete Pater Alois Kurmann an den zwei Samstag-Gottesdiensten an die Festgemeinde. Priester Kulandai Fernando erzählte in den beiden Sonntags-Erstkommunionfeiern die schöne Geschichte «Wo ich dich getragen habe». So lohnt es sich, zusammen mit Jesus auf dem Weg zu sein und ihm als Wegbeleiter in unseren Herzen einen Platz zu geben.
Dann war er da, der grosse Moment! Die Erstkommunion-Kinder waren eingeladen um den Altar, um ihre erste Heilige Kommunion zu empfangen. Die Nähe Jesu im Heiligen Brot zu erleben, liess die Gesichter der Kinder erstrahlen.

Komponist Ruedi Kaufmann
Marie-Theres Felder umrahmte die Feier mit stimmungsvoller Orgelmusik, passend zum Thema «zäme of em Wäg», z. B. «Vo Lozärn gäge Wäggis zue». Ein kleiner, aber feiner Elternchor unterstützte in allen vier Gottesdiensten die Kinder beim Singen. Die Lieder wurden speziell für diese Erstkommunion von Ruedi Kaufmann komponiert und einstudiert.
Zusammen mit dem Schlusssegen segnete der jeweilige Priester die farbenfrohen Erstkommunion-Kreuze der Kinder. Verbunden mit dem Wunsch, dass die Kinder einen glücklichen und gesegneten Weg gehen können, begleitet von lieben Mitmenschen. Nach dem Schlussfoto auf der Kirchentreppe, durften die Kinder ein einmalig spezielles Proviantsäckli mit auf den Heimweg nehmen. Auf jeder Wanderung ist eine Stärkung wichtig. So wurde das Apero im Pfarreizentrum Maria von Magdala von der ganzen Festgemeinde voll und ganz genossen.

Das Ziel Erstkommunion, konnte nur zusammen mit vielen fleissigen Helferinnen und Helfern erreicht und gefeiert werden. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mit uns «zäme of em Wäg» waren.
Engagiert und kreativ haben Eltern mitgeholfen, die verschiedenen Erstkommunion-Vorbereitungen zu planen und durchzuführen. Ein grosses “Vergelt’s Gott“ geht an:
Petra Achermann, Christine Babst Näpflin, Köbi Birrer, Regina Birrer, Regula Graber, Barbara Iten, Luzia Kunz, Katrin Lutz, Nadya Meyer, Armin Roos und Edith Schwegler.


Text: Vreni Barmettler, Katechetin / Fotos: Viktoria Meier, www.viktoria-foto.ch

 

 

 


 

 

 

 

Kontakt

Vreni Barmettler-Keiser
Bleiki 14
6130 Willisau
Tel. 041 970 46 38
v.barmettler@kath-kirche-willisau.ch


Sepp Stadelmann
Kath. Kirche Willisau
Müligass 6
Tel. 041 970 62 00
s.stadelmann@kath-kirche-willisau.ch