Aktuelles

 

Spendeaktion für die Pflegekräfte und alle Beschäftigten in den Pflege- und Altersheimen im Pastoralraum kommt zum Abschluss

Die Spendeaktion für die Pflegekräfte und alle Beschäftigten in den Pflege- und Alterszentrem im Pastoralraum Region Willisau ist offiziell seit dem 8. Mai beendet. Die Spenden-Aktion ist eine handfeste Form der Anerkennung und Wertschätzung dieser wertvollen Arbeit in den Heimen. In den 6 Pfarreien des Pastoralraums gibt es 5 Heime: St. Johann in Hergiswil, Zopfmatt, Breiten und Waldruh in Willisau sowie Weiermatt in Menznau. Ingesamt sind dort 468 Personen beschäftigt. Die Spendenaktion ("mehr als ein warmer Applaus") hatte an Ostern, 4. April begonnen.

Spenden-Barometer aktueller Stand, 9. Mai: Fr 27'903.-

Allen Spenderinnen und Spendern ein ganz grosser Dank! Toll haben so viele mit kleinen und grossen Beträgen mitgemacht. Jeder Franken zählte! Die Übergabe der gesammelten Spenden als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung für die 468 Beschäftigten in den Alters- und Pflegeheimen in Hergiswil, Willisau und Menznau erfolgt in der letzten Maiwoche.

Hier finden Sie weitere Informationen und den detaillierten Spendenaufruf!


******

 

 

Corona aktuell - Stand 24.4. 2021

Die Bestimmungen vom 19.4. (siehe unten) sind unverändert und gelten. Aufgrund dieser Situation besteht im Mai folgendes zusätzliches Angebot:

Wir halten die Obergrenze von 50 Personen (incl. Mitwirkende) mittels Türdienst eindeutig ein. Aber niemand wird vom Gottesdienst ausgeschlossen. Der Gottesdienst wird zusätzlich ins neue Pfarreizentrum Maria von Magdala auf Grossleinwand übertragen. Dort haben weitere 50 Personen Platz. Auch im Pfarreizentrum wird gebetet und gesungen und die Kommunion verteilt – und Gemeinschaft ist möglich! Ein Übertragungstest am 24. April ergab eine einwandfreie Bild- und Tonübertragung.

Das Angebot gilt im Mai für die Sonn- und Feiertagsgottesdienste um 10 Uhr und für die meisten Samstagsgottesdienste um 9 Uhr. Es besteht kein Anmeldesystem. Alle Personen, die sicher im Gottesdienst in der Pfarrkirche dabei sein möchten, sind gebeten, eher etwas früher zu kommen.

Gegen Ende Mai hoffe ich auf weitere Lockerungen, die dann wieder mehr in der Pfarrkirche zulassen. Aber wir müssen abwarten. 

Einmal mehr herzlichen Dank für Ihr Verständnis,

Andreas Wissmiller, Pfarreileiter

 

 

Corona aktuell - Stand 19.4. 2021

Nach den jüngsten bundesrätlichen Bestimmungen treten folgende Lockerungen bzw. Verschärfungen für gottesdienstliche Veranstaltungen in Kraft:

  • Ab sofort darf in den Gottesdiensten wieder gesungen werden (mit Maske).
  • Die maximale Personenzahl von 50 im Kirchenraum schliesst neu auch alle Mitwirkenden mit ein (Lektor*in, Zelebrant*in, Minis, Sakristan*in, Organist*in ...)
  • Bei Gottesdiensten im Freien dürfen 100 Personen teilnehmen, sofern es klare Sitzplätze gibt. Die Regelung gilt also nicht für Prozessionen.
  • Die Grundregeln Abstand von mind. 1,5 m, Maskenpflicht, Händedesinfektion am Eingang gilt weiterhin.

Gegen Ende Mai hoffe ich auf weitere Lockerungen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis,

Andreas Wissmiller, Pfarreileiter


******

 

 

Pfarrei und Karwochen-Kinoabende im März - ein schöner Erfolg!

Jeweils gut 30 Personen besuchten die Kino-Abende der Pfarrei, organisiert vom Pfarreirat in Absprache mit dem Kino Cinebar Willisau, im März. Coronabedingt wurden die Filme "Las Nuestras Madres" aus Guatemala am 3. März und "Taxi Teheran" aus dem Iran am 29. und 30. März via Zoom-Schaltung gezeigt. An allen drei Kinoabenden gab jeweils eine authentische Stimme aus dem vorgestellten Land eine kleine Einführung und stand jeweils nach dem Film für Fragen und Diskussionen zur Verfügung - ein besonderes Geschenk und Erlebnis, ja eine Art Sternstunde!

Danke allen zugeschalteten Kinofreunden und  -freundinnen (von Willisau bis Einsiedeln, von Gettnau bis Fribourg ...) für das Interesse! Der Pfarreirat wird 2022 sicherlich wieder ähnliche Kino-Abende organisieren, hoffentlich und gerne dann wieder vor Ort in der Cinebar Willisau! 
 

******
 

 

Vom Segen ist niemand ausgeschlossen

17. März: Als Pfarreileiter in Willisau und Leiter des Pastoralraums Region Willisau distanziere ich mich klar von der Mitteilung der Glaubenskongregation in Rom diese Woche, wonach es nicht möglich ist, homosexuelle Partnerschaften kirchlich zu segnen. Ich empfinde diese Mitteilung als äusserst verletzend und sachlich falsch. Denn wo die Liebe ist, ist auch Gottes Segen. Bischof Felix Gmür hat uns Seelsorgenden heute geschrieben und betont, dass er die Regenbogenpastoral im Bistum fortsetzen wird, und der Hoffnung Ausdruck verliehen, dass schwule und lesbische Menschen in der konkreten Seelsorge in den Pfarreien des Bistums Wertschätzung erfahren. Denn, so der Bischof, "vom Segen Gottes ist niemand ausgeschlossen."

Andreas Wissmiller, Pfarreileiter Willisau
 

******

 

Mauersegler und Alpensegler im Kirchturm

In Zusammenarbeit mit der Vogelwarte Sempach hat der Naturschutzverein Willisau Arbeiten zur Förderung der Alpensegler im Romanischen Turm der Pfarrkirche Willisau abgeschlossen. Auf schmalen Brettern könnten die Alpensegler nun ihre Nester bauen und sich eine Kolonie entwickeln. Nach der Zählung 2020 hat sich die Kolonie der Mauersegler gut entwickelt. 16 Bruten von Mauerseglern mit insgesamt 20 Jungvögeln konnte der Naturschutzverein Willisau ausmachen. Der Verein dankt der Kirchgemeinde für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.