Jugend und Pfarrei

Blauring Willisau - JUBLA Tag war genial, 4. September

Am Nationalen JUBLA-TAG machten sich bei strahlendem Sonnenschein rund 60 Mädchen auf die Suche nach dem Blaukäppchen, welches vom bösen Wolf entführt worden war. Erfahrene Blauring-Girls und mutige Neuanwärterinnen lösten Aufgabe um Aufgabe und konnten schlussendlich das knifflige Rätsel lösen. Gestärkt mit einer leckeren Glace marschierten die Gruppen von der Freibadi zum Pfarreizentrum, wo einige erhitzte Girls im neuen Brunnen eine wohltuende Abkühlung fanden.
Schnuppertag verpasst? Auf unserer Website kannst Du Dich über die nächsten Daten informieren. Wähle Deine Klasse aus unter: Gruppen & Groppipläne - Blauring Willisau. Bei Interesse meldest Du Dich übers Kontaktformular auf der Webseite an und los geht’s! https://www.blauringwillisau.ch/kontakt/ Wir freuen uns auf Dich.
 

LAGER- UND JAHRESRÜCKBLICK, 4. September

Gleich im Anschluss an den JUBLA-TAG erhielten Blauringmädchen, Eltern, Helferinnen und Helfer sowie weitere Interessierte einen phantastischen Einblick ins Kantonslager der Jubla LU. Mit einem exzellenten Videobeitrag kam nochmals richtig Lagerstimmung im Saal auf. Petrus hatte das Lagermotto «Tauch ich – bes debi» dieses Jahr für einmal sehr wörtlich genommen! Die vielen lachenden Kindergesichter zeigten jedoch eindrücklich, wie toll ein Lager sein kann, auch wenn zwischendurch mal einige künstliche Bäche und Seen aus dem Nichts auftauchen. Das sehr versierte und erfahrene Leitungsteam wusste in jeder Situation stets richtig zu reagieren, sodass sich niemals auch nur ein Hauch von Überforderung bemerkbar machte. Hier geht es direkt zu den Lagerimpressionen: https://www.blauringwillisau.ch/fotos/2020-2021/kala-2020/
Trotz Covid-19 mit den vielen Einschränkungen versuchten die Blauring-Leiterinnen das Jublafeuer auch während des Scharjahres am Knistern zu halten. Der Jahresrückblick zeigte eindrücklich, dass sich dank einer grossen Portion Kreativität trotzdem  schutzkonzept-taugliche Ideen umsetzen liessen. Nebst Gruppenstunden, welche teilweise auch digital durchgeführt wurden, gab es auch grössere Projekte wie den Adventsweg im Hirserenwald oder auch den Bändeli-Verkauf über die Webseite. Die Kinder von der philippinischen Insel Infanta wird es freuen, dass sie vom BR Willisau nicht im Stich gelassen wurden.
***

Pfadi Willisau - Sommerlager in Faulensee bei Spiez

Lagerraport von Yves Wüest (Ausschnitt)

Dichte Nebelschwaden hängen über dem Thunersee und weit oben, auf einem Plateau mit malerischer Aussicht, kritzeln erste Sonnenstrahlen die Nasen unserer Wikinger - zwar bartlos, aber nicht minder furchteinflössend - das sind die Pfader aus Willisau.

Faulensee bei Spiez ist nur eines von vielen Dörfern auf unserer Erde, in nordischer Mythologie Midgard genannt, und wäre dies geblieben, wenn es die Götter nicht als Schauplatz für die Abenteurer der Pfadi Willisau auserkoren hätten.

Ragnarök, der Weltuntergang
Einer der Höhepunkte des Lagers, abgesehen von der unerschütterlichen Motivation der Teilnehmenden, war das 12-Stunden-Game unter dem Motto Ragnarök, dem Weltuntergang.
Bereits in der frühen Morgenstunden wurden wir mit Fackeln und Kampfmusik geweckt und rannten bereits wenige Minuten später durchs Dickicht, verfolgt von Untoten, auf der Suche nach Runensteinen, gefolgt von Frühstück mit Sonnenaufgang.

***