Soziales und Diakonie


Begegnung mit den Sinnen

Dienstag, 20. September 2022, 19.00 Uhr, Pfarreizentrum Maria von Magdala
Der Schöpfung mit allen Sinnen begegnen, Gott und einander begegnen, schöpferisch sein. Bei schönem Wetter sind wir draussen in der Natur. Wir freuen uns auf Sie!

Andrea Arnold, Christine Demel und Annelies Wigger


******

 

Krieg in der Ukraine – Die Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen des Kantons Luzern führt seit 4. März 2022 eine Infohotline zur Ukraine. Die Hotline gilt für den ganzen Kanton. Siehe Link:


https://news.lu.ch/html_mail.jsp?params=7MA3SvSbp9VZMTSOkt7ITC6rU4TeRE%2FdEC8akWqmbsBv9fti5DCn3zpUvSWMGCEnwqtyTK6AZjil7EtZSlGivQ9IJuIsDXkbIDBIzcJk%2BXs%3D

Christine Demel, Pfarreiseelsorgerin

 

******

 

Krieg in der Ukraine - erste erfolgte kirchliche Spenden und Spendenaufruf

Mehrere Organisationen sammeln Spenden zum Auffangen der humanitären Not und Katastrophe in der Ukraine. Das Katholische Pfarramt Willisau beteiligt sich mit einer Spende von Fr. 3'000.- bei Caritas Schweiz/Nothilfe Ukraine. Wenn Sie mehr über diese Spendemöglichkeit wissen oder sich anschliessen möchten:  www.caritas.ch

Der Kirchenrat Willisau hat weitere Fr. 5'000.- gesprochen, davon die Hälfte ebenfalls für Caritas Luzern/Nothilfe Ukraine und die andere Hälfte für die Spendenaktion in der Stadt Willisau vom 12./13. März 2022.

Andreas Wissmiller, Pastoralraumleiter

 

******

 

 

 

 

 

Krankenkommunion

Jeden ersten Freitag im Monat wird die Kommunion interessierten Kranken und Betagten durch Menschen unserer Pfarrei nach Hause gebracht. Wenn auch Sie dies wünschen, freuen wir uns über Ihre Nachricht an unsere Pfarreiseelsorgerin Christine Demel - Tel. 041 972 62 03; E-mail: ch.demel@kath-kirche-willisau.ch oder an das Pfarreisekretariat – Tel. 041 972 62 00; E-mail: pfarrsekretariat@kath-kirche-willisau.ch

 

******

 

 

Kirchliche Stiftung Familienhilfe Willisau

Die Kirchliche Stiftung Familienhilfe konnte 2021 insgesamt 15 Gesuche behandeln und eine Gesamtsumme von knapp 7'000 Franken sprechen. Die Kontaktangaben der Kirchlichen Stiftung lautet: Stiftung Kinder- und Familienhilfe, Kirchmeieramt, Müligass 6, 6130 Willisau.

Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden an die Stiftung können von der Steuer abgezogen werden. Bankverbindung für Spenden zugunsten der Kirchlichen Stiftung Familienhilfe Willisau:
Luzerner Kantonalbank, 6002 Luzern, PC 60-41-2, zugunsten von: CH87 0077 8010 1030 1070, Stiftung Kinder- und Familienhilfe.

 

******

 

Freiwillige vor!

Das ehrenamtliche Projekt 'willisauer café international' (‘wici’) braucht Ihre Hilfe. Wir suchen Freiwillige, die Flüchtlinge bei ihrem oft schwierigen Alltag einen Nachmittag lang unterstützen.
Wer neugierig auf Menschen aus fremden Kulturen ist und sich gerne mit ihnen austauscht, ist in unserem wöchentlichen Begegnungscafé ‘willisauer café international’ herzlich willkommen. Neben den Gesprächen auf Deutsch ist Spiel und Spass ein wichtiger Bestandteil. Frauen, die gerne mit Kindern spielen und basteln, sind für das Café besonders wertvoll.

Wer sich angesprochen fühlt und Hilfe leisten möchte, ist herzlich eingeladen, ins Café zu kommen und sich direkt zu informieren:

Jeden Donnerstag, 14:00-16:00 Uhr, kath. Pfarreizentrum Maria von Magdala, Im Grund 2, Willisau.

Weitere Informationen: www.willisauer-cafe-international.blogspot.com

Kontakt: willisauer.cafe.international@gmail.com

Reto Danuser, Leitung ‘wici’

 

******

 

Das «willisauer café international», (wici) im Jahr 2021

Seit Beginn seines Bestehens stellt die katholische Kirchgemeinde Willisau dem «willisauer café international» unentgeltlich Raum zur Verfügung. Das wici ist ein Integrations- und Begegnungstreff, welcher jeden Donnerstag von 14.00 - 17.00 Uhr im katholischen Pfarreizentrum Maria von Magdala stattfindet. Der Treff besteht seit über fünf Jahren. Geflüchtete finden eine Ansprechperson für ihre Anliegen. Hierfür sind ehrenamtliche Mitarbeiter*innen tatkräftig im Einsatz. Auch können die anderssprachigen Gäste Deutsch üben und lernen. In diesem Jahr musste das wici wegen Corona rund sieben Monate geschlossen bleiben. Die Besucherzahlen gehen etwas zurück. Ursache ist, unter anderem, dass etliche Geflüchtete die Integration in die Arbeitswelt geschafft haben, was uns sehr freut.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite – www.willisauer-café-international.blogspot.ch; und auf Facebook.

Reto Danuser, Projektleitung

 

******